Steca nutzt ab sofort cloudbasierte Monitoring Software

Monitoring Portal zeigt Daten einer Solaranlage

powerdoo und Steca entwickeln die „Steca sunCloud“ 

Die Kunden der Steca Elektronik GmbH, führender Hersteller von Wechselrichtern, dürfen sich ab sofort über das neue Portal „Steca sunCloud“ freuen. „Wir hatten schon lange den Wunsch unseren Kunden eine kostenfreie Portal-Lösung anzubieten. powerdoo bietet mit dem intuitiven Dashboard die ideale Basis hierfür. Die Kunden können sich die Inhalte nach ihren eigenen Wünschen zusammenstellen und erhalten so einen benutzerspezifischen Überblick über ihre PV-Anlagendaten. Auch die Optimierung für Smartphones und Tablets hat uns überzeugt und passt sehr gut zum Trend der zunehmenden mobilen Nutzung solcher Angebote“, erklärt der Steca-Produktmanager Christian Zimmermann.

„Wir freuen uns sehr, dass wir einen weiteren starken Partner zu unserem Portfolio zählen dürfen. Unsere transparente Kommunikation passt gut zur Philosophie von Steca“, erklärt Johannes Dahl, CEO von powerdoo. Auch Christian Zimmermann ist sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit mit dem Rostocker Start-up: „Unsere Anregungen finden immer ein offenes Ohr und an der Umsetzung arbeiten wir partnerschaftlich. Wir sind überzeugt, mit der „Steca sunCloud“ den Grundstein für eine dauerhafte Zusammenarbeit gelegt zu haben.“

Künftig wird zusätzlich zur „Steca sunCloud“ ein umfangreiches Freemium-Angebot ausgearbeitet. Das ermöglicht den PV-Anlagenbetreibern eine noch intensivere Nutzung ihrer Daten durch weitere Module und Widgets. Auch für Installateure und Energieversorger wird ein entsprechendes Portal zur professionellen Anlagenüberwachung angeboten. Durch die Kooperation mit powerdoo kann Steca für alle Kundengruppen die passende Portallösung anbieten.

Über Steca Elektronik GmbH

Steca Elektronik aus Memmingen in Bayern steht seit über 40 Jahren für Ideen und Innovationen als Elektronikdienstleister. Darüber hinaus entwickelt und fertigt Steca in den Marktsegmenten Solar- und Energietechnik führende Produkte unter eigenem Markennamen. Mit den beiden Standorten in Deutschland und Bulgarien ist eine zukunftsweisende Ausrichtung des Unternehmens sichergestellt. Als Teil der AL-KO Gruppe verfügt Steca über ein internationales Netzwerk und eine solide Grundlage für strategisches Wachstum.