Solytic und Powerdoo arbeiten an einer gemeinsamen Vision

Die beiden KI Pioniere Solytic aus Berlin und Powerdoo aus Rostock entwickeln die digitale Leitwarte der Zukunft.

Solytic und Powerdoo planen zukünftig eine engere Zusammenarbeit,

so lautet es von beiden Unternehmen. Die Solar Anlagen-Monitoring-Spezialisten bieten ihre Lösungen primär für technische Betriebsführer an, um gewerbliche und industrielle Solar Anlagen zu betreuen. Die Portale laufen auf allen gängigen Geräten, sind unabhängig vom Hardware-Hersteller und bieten White Label an.

Für die Produktentwicklung sollen Ideen und Erfahrungen ausgetauscht werden, um das automatisierte Monitoring anhand von neuen Technologien zu verbessern. Die Leitwarte der technischen Betreiber muss künftig stärker automatisiert funktionieren, um das Fachpersonal von den Bildschirmtätigkeiten zu befreien. Die Marktentwicklung und der Kostendruck zwingen die O&Ms dazu ein immer größeres Portfolio zu betreuen, um ihre Margen zu verteidigen. Mehr On-Site Engagement, statt monotoner Off-Site Anlagenüberwachung, so lautet die Devise.

Eine gemeinsame Vision

„Durch den jährlichen Zuwachs müssen immer mehr Solar Anlagen überwacht werden. Der globale Markt wird sich bis 2022 verdoppeln. Mit der heutigen manuellen Anlagenüberwachung wird das nicht funktionieren. Leitwarten mit 15 Mitarbeitern betreuen heutzutage rund 1 GW. Diese Gleichung muss aufgelöst werden. Daran arbeiten Powerdoo und Solytic”, sagt Konrad Perényi, Geschäftsführer von Solytic.

„Wenn zwei deutsche Unternehmen in eine Richtung arbeiten und auf dem globalen Markt bestehen wollen, muss man über einen Austausch sprechen. Nach eineinhalb freundschaftlichen Jahren wollen wir nun unseren Austausch intensivieren, um den Automatisierungsgrad in der Anlagenüberwachung auf dem PV-Markt deutlich zu erhöhen”, sagt Johannes Dahl, Geschäftsführer von Powerdoo.

Über Solytic: 

Das Berliner Unternehmen konnte mit Vattenfall einen prominenten Investor und eine Finanzierungsrunde von bisher 3 Mio. Euro gewinnen. Das 25-köpfige Team besteht aus erfahrenen PV-Profis, Tech-Developern und Entrepreneuren. Solytic betreut aktuell 800 MW mit 12.500 Anlagen in 42 Ländern.

Über Powerdoo:

Powerdoo hat sich auf die Überwachung von Solar Anlagen spezialisiert und ist seit über 5 Jahren am Markt. Die intelligente Monitoring-Software hilft Kunden wie Greentech oder der CEE Group, ihre Erträge zu optimieren. Powerdoo überwacht derzeit 900 MW und 5.000 Anlagen.

für mehr Informationen

Kontakt Solytic:

Tom Teichmann

E-Mail: tom.teichmann@solytic.com

Telefon: +49 (0) 30 3080 9999

Kontakt powerdoo

Johannes Dahl

Email: office@powerdoo.com

Telefon: +49 381 8069 9090